Bucephalandra sp. “Kedagang”

Herkunft: Borneo

Wissenschaftlicher Name: Bucephalandra diabolica

Synonyme Trivialnamen: Bucephalandra “Kudagang”

Bereich: Aufsitzer

Aussehen

Diese Bucephalandra-Variante hat schmale dunkelgrüne Blätter und ein rotes Rhizom. Die Oberseite der Blätter zeigt ein feines Punktmuster, das manchmal wie Glitzern wirkt. Welche Wuchshöhe die Pflanze erreichen kann, muss sich bei mir erst noch zeigen. Der Handel gibt bis zu 20cm an, bei Christel Kasselmann steht bis zu 7cm.

Ich verwende sie ausschließlich als Aufsitzer auf Wurzeln.

Pflege

Die Pflege dieser Art ist einfach. Sie stellt keine großen Ansprüche, wächst jedoch mit mehr Licht und CO2-Versorgung etwas schneller. Bei mir wächst die Pflanze sowohl in ungeheizten Aquarien bei Raumtemperatur, als auch im geheizten Gesellschaftsaquarium bei Temperaturen zwischen 20 und 25°C. Die pH-Werte liegen zwischen 6,2 und ganz knapp über 7.

Wer keinen Wert auf übermäßiges Wachstum legt, kann diese Pflanze ideal bei Raumtemperatur z.B. in Garnelenzuchtbecken mit relativ schwacher Beleuchtung pflegen.

Vermehrung

Die Pflanze breitet sich langsam aus und kann durch Teilung mit einer Schere getrennt werden. Die abgetrennten Teile können dann eigenständig wachsen. Der abgetrennte Teil muss dabei einen Teil des Rhizoms enthalten. Einzelne Blätter wachsen in der Regel nicht weiter.

Anmerkung

Die Artenzugehörigkeit von Bucephalandren wird im Handel in der Regel nicht angegeben. Im Titel steht daher noch Bucephalandra sp. Nähere Informationen findet man daher nur sehr eingeschränkt. An dieser Stelle möchte ich daher drauf hinweisen, dass ich diese Informationen erst in einem Buch gefunden und später zu dem Artikel hinzugefügt habe: Aquarienpflanzen 200 Arten – das Taschenbuch von Christel Kasselmann. Den Kauf dieses günstigen Buchs kann ich nur dringend empfehlen. Generell sollte Literatur (besonders Fachliteratur) mit gelegentlichen Käufen unterstützt werden.