Nymphoides sp. Taiwan

Diese Pflanze ähnelt dem grünen Tigerlotus, mit mehr und kleineren Blättern.

Trivialname: Taiwan Seekanne, Wasserblättrige Seekanne, Flipper-Seekanne

Synonyme: Nymphoides cristata var. Taiwan, Nymphoides hydrophylla Taiwan

Herkunft: Südostasien, Taiwan

Bereich: Mittel oder Hintergrund

Taxonomie

Meine Pflanze habe ich unter dem Namen im Titel als Invitro-Topf der Firma Dennerle gekauft. Christel Kasselmann hat diese Form der Art Nymphoides cristata aufgrund einer DNA-Analyse durch Gitte Petersen zugeordnet. Die Zuordnung zur Art N.hydrophylla ist aufgrund der drüsigen Schwimmblattunterseite wohl unzutreffend.
(Quelle: Buch Aquarienpflanzen von Christel Kaufmann).
Diese Form ist allerdings eine Abwandlung der Nominatform.

Aussehen

Diese Pflanze bildet lange Stiele mit einzelnen Blättern am Ende. Sie ähnelt damit dem bekannten Tigerlotus. Die Seekanne ist jedoch keine Knollenpflanze und die Blätter bleiben deutlich kleiner.

Pflege

Die Seekanne gehört eindeutig zu den einfach zu haltenden Aquariumpflanzen. Sie toleriert bei den Wasserwerten sowohl pH-Werte unter 7, als auch leicht darüber. Auch bei den Temperaturen funktioniert es sowohl in meinen ungeheizten Aquarien, als auch in bis zu 25°C beheizten Aquarien problemlos.
Sie scheint aber zu den eher weicheren Pflanzen zu gehören, da meine Yodaschnecken sie anfressen.

Die Vermehrung im Aquarium erfolgt über langsame Verbreiterung der Pflanzenbasis. Dabei entstehen sichtbare Abtrennungen zwischen den Wurzelballen, aus denen man dann einfach Einzelpflanzen abtrennen kann.

Mehr zum Thema