Limnobium laevigatum

Ein Name wie aus einem Harry Potter Buch. Es handelt sich hier um eine interessante Froschbiss – Schwimmpflanze.

Trivialname: Südamerikanischer Froschbiss

Herkunft: Süd- und Mittelamerika

Bereich: Oberfläche (Schwimmpflanze)

Aussehen

Wie auf dem Foto gut zu erkennen bildet dieser Froschbiss dickere Blätter um ein Zentrum herum und besiedelt die Wasseroberfläche. Neue Blätter wachsen dabei aus der Mitte heraus. Besonders auffällig sind die sehr langen Wurzeln (bis zu 30cm lang), die durch die feinen Verzweigungen “plüschig” wirken.

Die einzelnen Pflanzen können sehr groß werden. Im Aquarium sammele ich die größten aber regelmäßig ab, um ein zu starkes Bedecken der Oberfläche zu verhindern. Daher schaffen sie es bei mir selten einen Durchmesser von mehr als 10cm zu erreichen.

Pflege

Diese Pflanze benötigt zum Wachsen kaum Pflege. Hier ist eher das Gegenteil notwendig. Der Bestand muss regelmäßig abgesammelt werden, um ein Zuwachsen der Oberfläche zu verhindern. Die Pflanze kommt mit allen Bedingungen in meinen Aquarien hervorragend zurecht. Auch im Temperaturbereich ist sie sehr tolerant und kann auch im Gartenteich gepflegt werden. Frost übersteht sie zwar nicht, aber von Frühjahr bis Spätherbst funktioniert es sehr gut. Einzelne Blätter gehen schon mal ein, wenn sie viel Kondenswasser von der Abdeckung abbekommen. Bei Schwimmpflanzen sollte man nach meinen Erfahrungen generell nur eine Sorte pro Aquarium pflegen. Möchte man mehrere Arten pflegen wird der Pfegeaufwand enorm, weil man ständig den Bestand minimieren muss, damit nicht eine Art die andere verdrängt.

Was ich selber, mangels entsprechender Aquarien, nicht bestätigen kann, ist dass diese Pflanze auch für Aquarien mit hoher Wassertemperatur knapp über 30°C geeignet sein soll.

Mehr zum Thema