Home  Druckversion  Sitemap 

Fächergarnelen

Fächergarnelen sind Nahrungsspezialisten. Sie nehmen die Nahrung über die Fächer auf, indem sie in der Strömung sitzen und die Fächer hochhalten um so kleinste Nahrung aus dem Wasser zu filtern.  Sie werden auch als Filtrierer bezeichnet. Sie ersetzen jedoch keinen Filter im Aquarium, da sie die biologische Filterung nicht ersetzen können. Aufgrund des besonderen Nahrungsaufnahme sind diese Tiere im Aquarium etwas schwieriger zu halten. Bei den Fütterungen muss drauf geachtet werden, dass die Garnelen genügend Futter abbekommen, da sie sonst langsam verhungern.
Bisher sind aquaristisch keine Fächergarnelen bekannt, die sich in Süßwasser vermehren lassen. Alle hier aufgeführten Tiere gehören zum primitiven Vermehrungstyp.

zur Zeit kein Foto

Atya gabonensis
Trivialnamen: Gabun-Fächergarnele, Monsterfächergarnele, Riesenfächergarnele

Größe bis zu 15cm, Weibchen kleiner, friedlich - kann sich jedoch mit den ersten beiden Schreitbeinen auch wehren, Herkunft: Westafrika, farblich variabel

zur Zeit kein Foto 

Atya innocous
Basket-Fächergarnele

Größe bis 10cm, Weibchen kleiner, eher nachtaktiv, friedlich 

zur Zeit kein Foto 

Atya margaritacea
Riesenfächergarnele

Größe bis 10cm, Weibchen kleiner, friedlich, sehr ähnlich zu A.scabra 

zur Zeit kein Foto 

Atya scabra
Grüne Fächergarnele

Größe bis 12cm, friedlich, wahrs. vorwiegend nachtaktiv, Weibchen kleiner 

pilipes.jpg

Atyoida pilipes
Trivialnamen: Sulawesi-Fächergarnele, Mini-Fächergarnele

Endgröße zwischen 4 und 6 cm. Sehr friedlich.

zur Zeit kein Foto

Atyoida serrata

Endgröße ca. 5cm,  eher nachtaktiv, sehr friedlich

Molukkengarnele 

Atyopsis moluccensis
Trivialnamen: Molukkengarnele, Berggarnele, Rardargarnele

Endgröße zwischen 6 und 8cm. Sehr friedlich. Farblich sehr variabel.

Datenblatt als PDF-Download

zur Zeit kein Foto 

Atyopsis spinipes
Dornwnfuß-Bergbachgarnele

Endgröße ca. 7cm. Sehr friedlich
Große Ähnlichkeit mit der Molukkengarnele

 
CMS von artmedic webdesign